Apr 282012
 

Falls Ihr mich noch nicht kennt. Ich bin Fritzi und ohne mich könntet Ihr keinen Artikel lesen. Wie Ihr seht, stehen mir schon wieder die Federn zu berge von ihrer Schreiberei ! Diese Sätze manchmal……..ab und an fehlt nen Komma und Lehrzeichen und wer ist Schuld ? natürlich ich Immer bin ich Schuld, ich bin schließlich Fritzi !!!! und nicht Siegrun Nun habe ich schnell noch ne Zigarette von Klaus geklaut und verzieh mich, also dann bis später

Apr 282012
 

Auf unserem Komposthaufen mit Eselmist wachsen schöne Pilze. Sie sehen wie Champions  aus und riechen auch wie Pilze. Aber ich traue dem Frieden trotzdem nicht und koste nicht, denn ich würde gern am Leben bleiben um meine Mitbürger noch ein bißchen zu ärgern. Wer kann mir einen Ratschlag geben und hat auch ganz viel Ahnung ?? Oder wer hat Lust den Vorkoster zu spielen ???

Apr 162012
 

Nun hat sie schon mal die 95 erreicht und wird auch die 100 schaffen. Es war auch ein herrlicher Sonnenscheintag, nach zwei Regentagen. Ab Sonntagmittag waren zahlreiche Gäste da und die Feuerwehr mit tatü-tata. Großmutter hat viele schöne Geschenke erhalten und bedankt sich ganz herzlich bei allen Gästen. Wir haben doch sehr gestaunt, sie hat durchgehalten von früh bis abends und da auch noch heftig geflirtet. Heute wird sie ersteinmal richtig ausschlafen und bestimmt manches vergessen haben, aber macht nichts, wir werden sie wieder erinnern. Seht Euch die Bilder an und Ihr könnt Euch ein eigenes Bild machen. Dann möchten wir uns im Namen von Großmutter für die zahlreichen E. Mails bedanken, wir werden sie ihr heute alle in Ruhe vorlesen.

Apr 132012
 

Gast-Artikel von Klaus

Was bedeutet es, wenn der Deutsche Fiskus sich mit Hinterlist unberechtigte Steuern erschwindeln will??

Neuerdings schickt das Finanzamt Neubrandenburg, neben der Forderung einer Steuererklärung, auch ein ganz besonderes Formular an die Rentner im Ausland. Mit dem Ausfüllen dieses Formulars können Rentner auf eine Steuererklärung verzichten. Klingt ja praktisch. Wenn da nicht ein gewaltiger  “Pferdefuss” drin wäre. Die Rentner können dort ankreuzen ob sie beschränkt oder unbeschränkt steuerpflichtig sind.

Nach gebräuchlicher Logik würde man doch davon ausgehen, dass, wenn man im Ausland lebt und den steuerfinanzierten “Service” der Bundesrepublik nur zu einem kleinen Teil in Anspruch nimmt, man beschränkt steuerpflichtig ist. Und genau da ist der Punkt, den deutsche Richter normalerweise mit “arglistiger Täuschung” bezeichnen würden. Wer sich als “beschränkt” steuerpflichtig einstuft ist in Wirklichkeit “unbeschränkt” steuerpflichtig denn es wird dann kein (0) Freibetrag gewährt und die Rente ist ab dem ersten € steuerpflichtig.

(Die Erklärung dazu steht wohlweislich im “Kleingedruckten”, die die 100-jährigen immer sehr aufmerksam lesen wenn sie eine Forderung zur Nachzahlung seit 2005 über mehrere Tausend € bekommen)

Wer den Artikel dazu in der “Welt” lesen möchte, klickt am besten hier.

Empfehlung an alle Rentner im Ausland die (auch) ins Ausland gegangen sind um nicht den peinlichen Gang zum Sozialamt auf sich zu nehmen um um Almosen (Aufstockung) zu betteln….. Geht alle wieder nach Deutschland und fordert die Aufstockung, die steht euch zu.

Apr 102012
 

Da ja nun bald wieder Weihnachten ist habe ich schon mal die Lichterkette nicht weggeräumt und sie brennt nun jeden Abend… Hatte ich mir doch ganz viel Mühe gegeben und Ostereier angemalt. Da ich weder Farbe noch sonstetwas hatte, habe ich meinen Nagellack genommen. Mich auf den Badewannenrand gesetzt und versucht Klaus auf das Osterei zu malen. Hier ist sein Bildnis, ich finde es hat eine ungeheure Ähnlichkeit mit ihm. Großmutter hat Blümchen mit Pünktchen mit Gold bekommen und fertig. Da ja Ostern vorbei ist, mußte ich Klaus köpfen und in die Senfsoße verarbeiten, tja so ist das Leben !

Nun bin ich schon wieder am Üwapurusaft machen, die Früchte sind reif. An einem Baum hängen wunderschöne Orchideen, sie sind zu Ostern aufgegangen, einfach toll. Zu Großmutters 95zigsten gibt es Kesselgulasch, Kaffee und Kuchen, also muß ich ja Einiges vorbereiten um die Gäste nicht zu enttäuschen.

Es regnet, regnet heute, hoffentlich ist am Sonntag wieder Traumwetter, ich kann ja schlecht den Kessel ins Wohnzimmer stellen, die Werkstatt ist ja auch noch da und ein Glück schlechtes Wetter hält in Paraguay nicht lange an.

Apr 092012
 

Gast-Artikel von Renate

Die Paraguayer sind sehr gläubige Menschen, hier beginnt die “SEMANA SANTA”  (die heilige Woche) mit dem Palmsonntag.

Schon ab Freitag vor Palmsonntag sieht man überall auf den Märkten und an den Strassenrändern Frauen sitzen die Ihre selbst gefertigten Gebinde aus einer bestimmten Palmensorte der ” Pindo” herstellen. Wobei jede der Frauen ihre eigene Art hat, diese Gebinde zu flechten.

Am Palmsonntag findet, meist unter freiem Himmel, die Palmweihe statt.

Am Dienstag oder Mittwoch treffen sich die Frauen der Familie um gemeinsam “Chipa”  ( Gebäck aus Maismehl ) in ihrem “Tataqua”  (gemauerter Steinofen) zuzubereiten.

Am Gründonnerstag essen sie gemeinsam ” das letzte Abendmahl “;  meist gibt es Schweinefleisch, was es nur zu besonderen Anlässen gibt.

Der strengste Feiertag überhaupt ist der Karfreitag, den ganzen Tag herrscht Stille, man hört kein Radio und es wird sowenig wie möglich gegessen, wenn überhaupt dann Milchreis oder Milch mit Chipa.
In vielen verschiedenen Orten finden Umzüge statt, auf denen der Kreuzweg mit den Kreuzwegstationen nachgestellt wird.
Ganz berühmt ist ” TANARANDY ” (der Ort der Ketzer und Dämonen) dieses grosse Schauspiel findet jedes Jahr bei San Ignacio (Misiones) statt. Zum Gedenken an die Indianer, die sich der Evangelisierung durch die Jesuiten widersetzt haben .Es erstreckt sich über 3 km Länge, welche mit Fackeln und Lampen ausgeleuchtet ist.
Alle Stationen und Bilder werden von den Dorfbewohner selbst dargestellt.
Jedes Haus trägt ein Schild mit dem Namen des Familienvaters an der Tür, nebst einer Zeichnung seines Berufes.
Tanarandy soll Symbol für die Freiheit des Glauben und der Kultur sein.
Geschenke zu Ostern sind hier nicht so wichtig, im Vordergrund steht das Zusammentreffen der Familie. Verschenkt werden im Regelfall die selbstgemachten “Chipa”.
Der Brauch mit Osterhasen und Ostereier hat aber auch schon durch die Mischkultur in Paraguay Einzug gehalten. So findet man Schokoladenhasen und Eier in verschiedenen Supermärkten.

FELICES PASQUAS

Renate

Apr 092012
 

Wir haben eine neue Seite eingerichtet. Jeder von Euch kann einen Beitrag über seine Erlebnisse, wie z.B. Einwandern,Tiere, und vieles mehr, außer Klatsch und Tratsch schreiben. Ich fände es ganz toll von Euch mal etwas zu lesen. Natürlich wird Euer geschriebener Artikel (nachdem wir ihn akzeptieren) mit Eurem Namen auf die Seite gesetzt. Wir würden uns freuen, von Euch Lesestoff zu bekommen.
Ach ja, Ostern haben wir ja nur einen Tag, aber ich habe keine Ostereier gefunden. Weder ein rotes, grünes noch blaues Ei. Aber man sollte die Hoffnung nicht aufgeben, vielleicht finde ich ja noch was.
Nun warte ich auf Eure Berichte und sage jetzt schon mal Danke

Eure Siegrun und Klaus

Apr 052012
 

mit vielen, blauen, grünen, roten Eiern. Hoffentlich findet Ihr Alle ein paar Eier. Ich werde auch suchen und lasse mich einfach überraschen. Apfelkuchen, Streuselkuchen habe ich schon mal gebacken. Den Streuselkuchen mit Sauerampfergelee hatte ich im Ofen gestern Abend vor lauter Schreiberei vergessen! Er hat 2 Stunden und 10 Min. gebacken, ich hatte nen Schock fürs Leben. In die Küche gerannt und dachte nun hole ich Kohle raus. Nee, er war zwar ein bißchen braun, aber nicht verbrannt und schmeckt !!!!!! Leider kann ich Euch nicht kosten lassen.

Nochmals alles Liebe  Siegrun, Klaus und Großmutter

Apr 052012
 

Unser Boris ist ja ein schöner, stattlicher Hund. Nun haben wir beschlossen, er darf Kinder machen. Durch Hanne sind wir an Siegfried hier in Altos gekommen. Er und seine liebe Frau haben Filas und einen kleinen Privatzoo. Außer vielen Filas in beige, schwarz und gestreift gibt es noch Doggen. Ein bißchen Angst hatte ich schon, aber wir haben es überlebt und wir sind uns einig geworden, seine Filadame und Boris dürfen. Außer Hunden gibt es noch 6m große Pythons, erschreckend gross. Aber auch kleinere Exemplare wie z.B. die Yarará (5 Min. Schlange). Mit der, oder besser: mit Allen, möchte ich nichts zu tun haben. Gold,-Silberfasan,  Schildkröten und Leguane verschiedenster Art, einige Krokodile und vieles mehr. Wir haben gemütlich Kaffee getrunken und sind länger geblieben als wir eigentlich wollten.  Nochmals vielen Dank für den sehr anregenden Nachmittag, vielleicht werden wir ja bald “verwandt” sein!

Apr 042012
 

Großmutter wird am 15.4. 95 Jahre und wir wollen schließlich feiern. Gestern waren wir noch mit ihr zur Untersuchung bei Frau Dr. Brauner. Sie ist Deutsche und man hat keine Schwierigkeiten sich mit ihr zu verständigen.  Eine Untersuchung kostet 30 tausend Guarani. Frau Dr. Brauner hat sie untersucht und festgestellt, daß Großmutter in ihrem Alter noch feiern und weiter ihr Bier trinken kann. Die Medikamente wurden zur Hälfte gestrichen, hilft nichts, nur die Pharmaindustrie verdient dran. Montag noch Blutuntersuchung und Schilddrüse dann haben wir es geschafft und können  die Feier vorbereiten.

merken