Mai 112010
 

Die Direktorin dieser Schule ist sehr bemüht um die Schüler und ihre Schule, nur leider hat sie keine oder kaum Mittel zur Verfügung  und ist sehr auf Hilfe angewiesen.

Die Schüler bis zur 6. Klasse haben von 7 bis 11 Uhr Unterricht und Nachmittags die Schüler der 7bis 9 Klasse. Hier fehlt es wirklich an Allem vom Bleistift über Hefte Radiergummi bis hin zur Einrichtung. Wir waren ganz schön geschockt und wir haben versprochen unser möglichtest zu tun um zu helfen. Leider sind wir nicht in der Lage um allen zu helfen, aber einen Fußball für den Sportunterricht haben wir schonmal gespendet und ich wünsche mir sehr, daß sich vielleicht ein paar Leser finden, die mithelfen möchten, wie ich bereits im vorherigen Bericht geschrieben habe.

Nun seht Euch dieses kleine Mädchen an (unten könnt ihr das Bild anklicken, da wird es etwas grösser), sie geht in die 5. Klasse und hat eine angeblich unheilbare Hautkrankheit. Sie trägt eine schreckliche Perücke und die Eltern haben kein Geld für den Arzt, geschweige für dringend benötigte Medikamente. Wir wissen leider nicht was das für eine Krankheit ist und vielleicht kann ein Arzt helfen. Ich bin morgen bei der Deutschen Botschaft und werde mal fragen, was man unternehmen kann. Vielleicht liest ein Arzt diese Seiten, uns tut dieses Mädchen sehr leid und man muß doch da einfach helfen. Vielleicht könnte eine deutsche Schule oder auch eine Stadt die Patenschaft für diese Schule übernehmen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sie helfen würden und wäre sehr erfreut darüber.

Ihre Siegrun

  9 Antworten zu “zweiter Teil Schule”

  1. Hallo Siegrun

    Ich bin in einigen Blogs unterwegs und auf deiner war ich schon einiger Zeit nicht mehr.
    Ich finde es gut das du dich für die Schulen und den Kinder einsetzt. Was mich sehr
    berührt hat war das kranke Mädchen. Wie geht es den Ihr, habt Ihr schon einen Arzt
    gefunden? Welche Unterstützung braucht Ihr für das Mädchen. Wenn ich helfen kann
    last es mich wissen. Ein sehr schöner Bericht über die Kinder und den Menschen dort
    und wie du dort lebst.

    Danke!!

    Heuer Stefan

  2. Hallo Stefan, vielen Dank für Deinen Kommentar. Leider hat sich noch kein Arzt geäußert. Ich bin nächste Woche wieder in der Schule und bekomme eine Konto Nr. wegen eventueller Spenden.Das Mädchen braucht eine ganz bestimmte Salbe, aber sie kostet viel Geld . Von den Eltern leider nicht bezahlbar. Es hat jetzt viel geregnet und es ist kalt, da kommen nicht alle Kinder in die Schule wegen zu wenig Kleidung. Nun haben wir Kleidung verteilt und die Direktorin will mit mir absprechen was man tun könnte wegen des Mädchens. Ich danke Dir und werde Dir weiter berichten. Herzliche Grüße Siegrun

  3. Morgen Siegrun

    Danke für deine rück Antwort. Wenn du weist was für Medikamente bzw. Salbe Sie braucht melde dich, vielleicht kann ich durch meinen Arzt die Salbe bekommen und dem Mädchen bzw. euch zukommen lassen. Für eure Schule Luis Alberto del Parana habe ich noch
    Bleistifte (ca. 50 Stück) die gleiche Menge an Radiergummi und Spitzer von einem anderem Projekt rest Bestände. Schulhefte da, weis ich nicht was Ihr da braucht. Gib einfach bescheid, entweder über dein Blog oder per mail wenn du möchtest. Sonst liebe an euch allen Grüsse dein Stefan.

  4. Hallo Stefan,natürlich können die Kinder Stifte,Radiergummi usw.eigentlich alles gebrauchen!!!! Wir waren gestern bei der Direktora, aber leider nicht angetroffen, wir sprechen aber diese Woche noch mit ihr, liebe Grüße Siegrun und Klaus

  5. Hallo Stefan, nun habe ich das Schreiben von der Klinik vor mir liegen, hier der Name der Krankheit
    Kongenitale Ichthyose in spanisch ictiosis congenita,
    Graciela hat ganz endzündete Augen, keine Haare mehr es ist einfach schlimm. Die Direktora sagte mir nochmals, die Eltern sind arm und haben kein Geld für Medizin. Ich danke Dir nochmals, vielleicht weiß Dein Dr. einen Rat Herzliche Grüße Siegrun

  6. Hallo Siegrun,

    danke für die Info. Ich hab mal nach geschaut was das ist. Scheint ein Gendefekt zu sein und ist nicht Heilbar. Es scheint wohl sehr wenig Spezialisten zu geben, aber ich Frage mein Hautarzt. Welche Behandlung schlagen die Ärzte bei euch vor?? Wenn die Eltern
    kein Geld haben für die Medizin, lässt sich das sicher Regeln an dem soll es nicht scheitern.
    Ich würde dann gerne die Info und die Bilder wenn nötig von dir verwenden, sofern du nichts dagegen hast. Ich werde nächste Woche bei mein Hautarzt anfragen und dann dir mailen.

    Ich wünsch euch noch eine Gute Zeit

  7. klar kannst du die Fotos verwenden und ich danke Dir für Deine Mühe, hoffentlich gibt es Hilfe für die Arme

    Gruss Siegrun

    eine schöne Zeit haben wir bestimmt

  8. Ist zwar schon älter dieser Artikel, ich möchte trotzdem etwas dazu sagen:
    Diese Krankheit (sog. Fischschuppenkrankheit) ist zwar nicht heilbar, aber konsequente Linderung der Symptome ist hilfreich. Eucerin ist KEINE Salbe, sondern eine sehr, sehr gute und auch teure Hautlotion od. -creme (lt. Firmenwerbung: “mit medizinischem Anspruch”).

    Bei dieser Hauterkrankung tut es jedoch jede gute nachfettende Hautcreme, die panthenolhaltig ist. Auch harnstoffhaltige Salben (Urea) oder milchsäure- oder kochsalzhaltige Präparate sind okay.
    Ich schreibe das, weil es vllt. eine Hilfe ist bei der Beschaffung.

    Weiterhin alles Gute für Euch und das Mädchen.
    Christina

  9. Hallo Christina,vielen Dank für den Hinweis,wir kümmern uns darum, herzliche Grüße Siegrun

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

merken