Nov 142013
 

Yvapuru mußten wieder gepflückt und verarbeitet werden. Habe wieder Gelee und Likör  daraus gemacht und schon Einiges verkauft. Es ist zwar allerhand Arbeit, aber die vielen Früchte tun mir leid wenn sie einfach so vergammeln, obwohl ich es trotzdem nicht geschafft habe, sie alle zu ernten. Großmutter räumt ja auch gern jeden Tag die Schränke aus und ich räume sie ein, sie kehrt auch gern die Terrasse mit ihren Schuhen aber was solls, sie will sich ja schließlich beschäftigen und es ist ihre liebste Beschäftigung. Wer weiß was ich mit fast 97 Jahren für Blödsinn mache.

Der Wochenmarkt in San Bernardino wurde auch schon 2 Jahre. Urkunden wurden an die fleißigen Aussteller verteilt und Musik, Tanz kam dazu. Die Zeit vergeht und es ist  fast schon wieder Weihnachten und die Temperaturen werden bei uns sehr ŵeihnachtliche 40 Grad Wärme sein. Hurra, nächste Woche kommt nun der angesagte Besuch und wir freuen uns schon sehr darauf. Wir sind auch noch gespannt, ob unsere Cora, ein schönes Filamädchen, nun Kinder bekommt, in 14 Tagen werden wir es wissen. Die Königinnen der Nacht blühen wieder jede Nacht  wunderschön.

Da war doch noch was ?  ach ja, so werden ernsthafte Männergespräche auf der Terrasse im November geführt

  3 Antworten zu “Nun habe ich wieder etwas mehr Zeit”

  1. Die kenn ich doch???????

  2. meinste de ? das sind se ?

  3. lese immer noch gerne deine py-geschichten :-)))

    ganz liebe grüße

    krista

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

merken