Jan 282015
 

….nichts was Ihr schon wieder denkt, davon sind ja die Zeitungen usw. voll, aber wer es braucht soll es auch haben. Der Januar ist schon wieder vorbei,  und bei uns grünt es, der Rasen wächst, man kann zusehen. Wir hatten dieses Jahr schon einige Tage ohne Strom zwischendurch auch kein Wasser, aber dafür gibt es ja Dior. Am Samstag waren wir bei lieben Freunden zum Grillen eingeladen, es war ein schöner Abend und Klaus durfte nun auch mal wieder nach langer Zeit Knoblauch essen. Als wir nach Hause  kamen, war ja noch alles OK. Dann war aber eine Stunde später der Strom weg, wo er bis gestern Abend 19 Uhr  ( Montag) auch blieb. Bestimmt kam er irgendwann wieder aber scheinbar ist  beim Einschalten unsere Hauptsicherung am Trafo rausgeflogen und keiner hats gemerkt. Da kommt Ande mit Leiter und nem Stock (zum Auswechseln der Sicherung) ins Spiel. Ende gut alles gut, Rettung in letzter Not für unser Gefrorenes (Eis für Caipi gabs nicht mehr). Aber wie war das nochmal in Paraguay¿ tranquilo, tranquilo, immer mit der Ruhe, man kann es sowieso nicht ändern. also haben wir den ganzen Tag  Karten gespielt und zwischendurch geschlafen.

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

merken