Jan 042014
 

Gast-Artikel von Gabi und Pavel

Hallo,

also wer es nicht mag und kann, sollte sich nicht die Bilder anschauen, aber bei uns wurde diesen Sonntag der erster eigener Ochse geschlachtet! Ist für Leute eigentlich nicht geeignet die glauben, daß das Fleisch aus der Suppermarkttheke kommt! Es ging sehr schnell, denn die ganze Familie unseres Arbeiters rückte an und selbst die 17 jährige Tochter schwingt das Messer sehr schnell um die Haut/Leder abzulösen! Keines der Kinder sagt – oh, ich kann es nicht, oder mach ich nicht, oder es ist mir schlecht. Die Kinder wachsen anders auf, aber ich muß auch sagen – nicht am Computer (das kennen sie ja nur von der Schule her) – aber am Händy kennen die sich besser aus als ich! Es ist auch einwandfrei ein anderes System des teilens eines Rinders zu erkennen! Jedenfalls haben wir Teile verkauft und Teile die wir selber behalten (ca. 63 Kilo) lassen wir in unserem \\\\\\\”Schlachthaus\\\\\\\” abhängen! Die Menschen die bei uns gekauft haben, waren begeistert von der sichtlichen Qualität des Fleisches! Ja hier sieht man wieder was es ausmacht gute Weide und Gras als Zusatztfutter zu haben!

Unsere Hunde sind hier gemeinsam am trinken, jedoch unserer Beny hob gerade den Kopf als ich sie aller vier fotografieren wollte wie sie aus einem Napf trinken . ohne jeglicher Probleme! Auch sieht man das Balu und Pluto (die am 4.1.14) erst 7 Monate alt waren – mittlerweile genauso groß sind wie Rotti! Nur in Ihrem Benehmen sieht und merkt man daß sie sehr jung sind!

Ja und gerade jetzt mußte ich mein \\\\\\\”Schreiben\\\\\\\” unterbrechen – Gabi rief mich und wir beobachteten aus 1,5 Metern, wie eine Kolibrimutter ihr Junges gefüttert hat! Anscheinend haben die vor uns (und unseren Stimmen) keine Angst gehabt – weil sie uns kennen! Dieses Jahr haben wir ca. 5 versch. Vogelarten unter unserer Terrasse zum nisten gehabt! Ja das ist Natur pur manchmal hier! Manchmal muß man aber auch aufpassen – den vorige Woche haben wir ca. 35 m von unserem Haus eine Korallenschlange erwischt! Es war dort, wo die Hunde nicht hinkönnen!

Wir sind zurück zu der Natur – z.Zt. haben wir etwas Probleme mit dem Wasser! Seit 4 Wochen jeden Tag über 40 Grad, oder leicht drunter 38-39 sind die Tiefsttemperaturen hier gewesen! Morgens reden wir von kalt, wenn es um ca 5.45 \\\\\\\”nur\\\\\\\” 28 Grad gibt und alles fühlt sich wohl dabei – ha,ha, ha!!!!

Trotz Probleme, es ist vieles schön hier – wir müssen es noch mehr entdecken! Und die \\\\\\\”Achtung Nachrichten\\\\\\\” aus Deutschland belustigen uns nur! Z.B. Was wird alles teuerer – ja hier auch – aber nicht die Sachen wo man richtig weiterhin beschissen wird wie in der EU wie, Strom, Abfall, Wasser, Kanalgebühren, Steuern, Steuern usw. – ja und Hundesteuer die müssen natürlich erhöht werden – ja weil die Hunde ab 2014 mehr \\\\\\\”schei…\\\\\\\” oder was – und vielerlei mehr in der Art! Früher gab es Bauern die mußten 1/10 Ihres Ertrages an die Obrigkeit bezahlen – ich habe es noch in der Schule gelernt wie grausam es für die Bauern angeblich war! Und HEUTE allein 19% MwSt – in Deutschland und auf Lebensmittel auch immer mehr geschweige die anderen Steuern – deshalb lieber hier \\\\\\\”rumwursteln\\\\\\\” als in Deutschland in diesem Wohlstandstaat leben! Und lernt jetzt fleißig rumänisch und bulgarisch – denn das ist die Zukunft Europas! In diesem Sinne – liebe Grüße

Gabi und Pavel

 

merken