Apr 302014
 

Bericht Nr. 4  Ich hatte den Nachbarskindern Süßigkeiten, Bälle usw. versprochen. Natürlich hatte ich den Tag noch im Kopf aber nicht mehr die richtige Uhrzeit. Macht nix, die Kinder standen vor unserem Tor und haben gesungen, da vielen mir meine Sünden ein. Wir mit Sack und Pack runter und unsere Gaben verteilt, die Freude war sehr groß und zum Abschied gab es dann noch ein Lied. Es ist schön, wenn sich Kinder in der heutigen Zeit noch über Bonbon, Malstifte, Bälle freuen können, da macht das Schenken auch noch richtig Spaß. Tina und Heidi hatten auch eine Ruhepause eingelegt, denn sie waren einen Tag vorher mit Klaus im Kloster, aber dazu muß Klaus etwas schreiben, da ich nicht mit war. Es soll aber sehr schön sein.

Unsere kleinen Flitzepiepen waren krank. Nun sind sie wieder gesund und fressen uns die Haare vom Kopf, machen nur Unsinn und freuen sich diebisch Klaus in der Werkstatt zu helfen oder mich aus dem Bett zu holen. Fritzi muß auch mit frühstücken sonst  krakeelt er den ganzen Tag nach Hunger. Ein Damentreffen war natürlich auch, schließlich mußte man ja mal quatschen und andere Meinungen hören. Ich hoffe, es macht Euch ein bißchen Spaß meine Berichte zu lesen und morgen geht es weiter, also bis dann.

  2 Antworten zu “Kinder und mehr”

  1. schenk den mädels doch mal die antibabypille…..

    oder mach aufklärungsunterricht 🙂

  2. liebe siegrun,
    mein kommentar sollte nicht flapsig rüber kommen, sondern war sehr ernst gemeint…….meine schwiegertochter wollte nach dem zweiten kind kein weiteres mehr haben, gleich mit der entbindung wurde die sterilisierung vorgenommen, vielleicht sollte das mal in die köpfe der pyerinnen rein…..
    viele wollen nur noch 2 kinder und dies würde ich persönlich auch vernünftiger finden….vielleicht starten wir ein projekt der aufklärung……was meinst du ???

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

merken