Nov 112013
 

Gastbeitrag – Verborgen im Herzen des südamerikanischen Kontinents und umgeben von beliebten Urlaubsländern wie Brasilien oder Argentinien liegt der Staat Paraguay, welcher erst in den letzten Jahren immer attraktiver für Touristen wurde. Erstaunlicherweise, denn der Binnenstaat hat landschaftlich und kulturell unglaublich viel zu bieten. Der Name Paraguays geht dabei auf die Sprache der indigenen Ureinwohner zurück und bedeutet übersetzt soviel wie ‚Wasser, das zum Wasser geht‘. Gemeint ist hier wohl die Flussreiche Ostregion des Landes, die vom in Brasilien entspringenden Río Paraguay gespeist wird und in Uruguay als Río de la Plata in den Atlantik mündet.

Paraguay Reisen

Vom Wandel und Wandern geprägt

Angefangen bei der tropischen Savannen- und Trockenwaldregion Gran Chaco im Nordwesten, bis hin zu atemberaubenden Regenwäldern, Sumpf- und Berglandschaften im Südosten des Landes, hat Paraguay ein äußerst vielfältiges Terrain vorzuweisen, das auch historisch von großer Bedeutung ist. Gemeinsam mit den Anden im Westen Kolumbiens, dem Orinoco Delta und zahlreichen weiteren Regionen in der nördlichen Hälfte Südamerikas gehörten auch weite Teile Paraguays in vorkolumbianischer Zeit zu den Einzugsgebieten der Guaraní. Das indigene Volk zählt gemeinhin zu den wichtigsten Nachbarvölkern des ehemaligen Inkareiches und zeichnete sich vor allem durch große Wanderbewegungen in der Mitte des 20. Jahrhunderts aus. Auf der Suche nach dem sogenannten ‚Land ohne Übel‘ besiedelten die Guaraní einen Großteil des südamerikanischen Kontinents und stießen dabei nicht nur wiederholt mit den Inka, sondern ebenso mit den ersten europäischen Erkundungstrupps zusammen, die um 1500 in Amerika ankamen.


Ein kultureller und kulinarischer Schmelztiegel

Das Wechselspiel der Kulturen hält seit jener Zeit ungehindert an. Neben marginalen Einflüssen durch spanische Eroberer auf die Gesellschaftsstruktur, finden sich in Paraguay auch afrikanische, deutsche, englische und portugiesische Kulturelemente wieder, die im Laufe der Zeit allerdings fast vollständig mit der guaranisch-spanischen Tradition verschmolzen sind. Bis auf ein paar Farmer leben knapp 97 Prozent dieses originellen Bevölkerungsmixes in der fruchtbaren Ostregion des Binnenstaates, wo Agrarerzeugnisse und deren Export bislang den Löwenanteil der Landeswirtschaft ausmachen. In jüngster Zeit gewinnen jedoch auch in Paraguay die Industrie- und Tourismusbranche immer mehr an Boden, weshalb sich derzeit viele Bemühungen darauf konzentrieren, das Land für ausländische Besucher attraktiver zu machen.

Nötig hat Paraguay diese Anstrengungen aber eigentlich nicht, denn schon allein das abwechslungsreiche Panorama, bestehend aus imposanten Tropenwäldern, unberührten Gewässern und idyllischen Naturlandschaften sorgt dafür, dass Urlaubsgäste hier voll auf ihre Kosten kommen. Darüber hinaus besticht Paraguay durch eine faszinierende Landesküche, dank der sich die kulturelle Vielfalt sogar kulinarisch erkunden lässt. Empanadas, Yuccabrot, Palmherzen und Asado – all diese Köstlichkeiten beweisen, dass sich Mediterranes und Tropisches selbst auf dem Teller gut kombinieren lässt. Gleiches gilt im Übrigen für die Landesmusik, in der von klassischen über folkloristischen bis hin zu typischen lateinamerikanischen Elementen alles zu finden ist. Eine Besonderheit bildet hierbei der Musikstil Guarania, welcher von dem paraguayischen Komponisten José Asunció Flores entwickelt wurde und als Inbegriff südamerikanischer Folklore gilt.

Wenn auch Sie nun Lust bekommen haben, dem paraguayischen Schmelztiegel einen Besuch abzustatten, sei Ihnen zum Beispiel ein Farmurlaub auf der Estanica Rodeo Tayi nahegelegt. Inmitten traumhafter Botanik und umringt von tierischer Artenvielfalt können Sie auf der Ranch unbekümmert ihre Seele baumeln lassen und erfahren dabei auch noch deutschsprachige Informationen über Land und Leute aus erster Hand.

Bild: © Rodrigo_Soldon(CC-BY-ND 2.0) via Flickr.com

  3 Antworten zu “Natur- und Kulturschätze in Paraguay – Entdecken Sie Amerika neu”

  1. Schöne Seite und schöne Artikel! Man kann sich beim Lesen richtig reinfühlen, naja die Bilder helfen. Echt n schönes Fleckchen Erde,das Du da gefunden hast! Ich wohn auch an nem schönen Fleckchen, vielleicht kannst ja bei nem Deutschlandbesuch mal in Ländle schauen, da ist’s auch schön: )

  2. Dem kann ich mich nur anschließen: Tolle und übersichtlich gestaltete Seite. Für meine Urlaube bevorzuge ich allerdings eher Indien oder Afrika, obwohl Paraguay sicher auch einmal ein Reise wert wäre.
    Alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

  3. eine Reise nach Paraguay ist bestimmt mal eine Reise Wert, aber nicht mit Indien und Afrika zu vergleichen. Wir fühlen uns auf jeden Fall hier sehr wohl.Viel Spaß noch für viele interessante Urlaube und auch viel Erfolg.

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken