Nov 182013
 

Wir waren zu Besuch bei Familie Weiberlen in Altos. Es ist eine alteingesessene Familie und sie wohnen noch immer in dem über 100 Jahre alten Haus in dem die Großeltern schon gewohnt haben. Der jetzige Besitzer wurde 1931 in diesem Haus geboren. Sein Vater ist mit 12 Jahren so ca. 1908 ausgewandert zu den Großeltern. Da gab es noch keine Strassen, nur roter Sand und Urwald. Sie hatten ein kleines Geschäft und mußten mit dem Ochsenkarren rumziehen. Verkauft wurde damals Baumwolle, Rizinus, Tabak. Fritz’ Bruder Erwin baut heute noch Kaffee an und verkauft ihn. Wir trinken nur Altoskaffee und er schmeckt gut (kommt allerdings heutzutage zum grossen Teil aus Brasilien).

Fritz’ Tante ist 104 Jahre und trägt heute noch Schuhe mit hohen Absätzen, Die erste deutsche Schule in Altos wurde 1933 gegründet und der erste Schützenverein 1931. Fritz und seine 9 Geschwister  sprechen heute noch deutsch. Fritz hat 40 Jahre als Kassierer in einem bus kassiert und ist mit einer Paraguayerin seit 1947 verheiratet. Die Bilder haben wir aus dem Familienalbum entnommen, Dieses Album ist 100 Jahre alt.

Ich werde Euch immer mal eine sehr alteingesessene deutsche Familie aus Altos vorstellen. Wie Familie Grimm sie lebten erst in Altos und jetzt in San Bernardino.

Mehr über die Geschichte der Deutschen gibt es hier

sobald wir mehr Information haben, werden wir die Fotos auch noch beschreiben.

Nov 142013
 

Yvapuru mußten wieder gepflückt und verarbeitet werden. Habe wieder Gelee und Likör  daraus gemacht und schon Einiges verkauft. Es ist zwar allerhand Arbeit, aber die vielen Früchte tun mir leid wenn sie einfach so vergammeln, obwohl ich es trotzdem nicht geschafft habe, sie alle zu ernten. Großmutter räumt ja auch gern jeden Tag die Schränke aus und ich räume sie ein, sie kehrt auch gern die Terrasse mit ihren Schuhen aber was solls, sie will sich ja schließlich beschäftigen und es ist ihre liebste Beschäftigung. Wer weiß was ich mit fast 97 Jahren für Blödsinn mache.

Der Wochenmarkt in San Bernardino wurde auch schon 2 Jahre. Urkunden wurden an die fleißigen Aussteller verteilt und Musik, Tanz kam dazu. Die Zeit vergeht und es ist  fast schon wieder Weihnachten und die Temperaturen werden bei uns sehr ŵeihnachtliche 40 Grad Wärme sein. Hurra, nächste Woche kommt nun der angesagte Besuch und wir freuen uns schon sehr darauf. Wir sind auch noch gespannt, ob unsere Cora, ein schönes Filamädchen, nun Kinder bekommt, in 14 Tagen werden wir es wissen. Die Königinnen der Nacht blühen wieder jede Nacht  wunderschön.

Da war doch noch was ?  ach ja, so werden ernsthafte Männergespräche auf der Terrasse im November geführt

Nov 112013
 

Gastbeitrag – Verborgen im Herzen des südamerikanischen Kontinents und umgeben von beliebten Urlaubsländern wie Brasilien oder Argentinien liegt der Staat Paraguay, welcher erst in den letzten Jahren immer attraktiver für Touristen wurde. Erstaunlicherweise, denn der Binnenstaat hat landschaftlich und kulturell unglaublich viel zu bieten. Der Name Paraguays geht dabei auf die Sprache der indigenen Ureinwohner zurück und bedeutet übersetzt soviel wie ‘Wasser, das zum Wasser geht’. Gemeint ist hier wohl die Flussreiche Ostregion des Landes, die vom in Brasilien entspringenden Río Paraguay gespeist wird und in Uruguay als Río de la Plata in den Atlantik mündet. Continue reading »

Nov 062013
 

Sarah hat hier in Altos ihre ersten Arbeitserfahrungen gemacht und ist wieder nach Deutschland um eine Lehre als Krankenschwester zu beenden. Sie hat ihre Eltern besucht und sich mit ihren vielen alten Freunden getroffen. Ich denke, es war eine schöne Zeit und sie wird gern an uns alle denken. Natürlich mußte ein Abschiedsabend mit Asado sein. Wir wünschen Sarah alles Gute und sie soll ihre Lehre gut beenden. Auf jedenfall will sie wieder nach Paragua kommen, na dann kann sie wieder richtig einen ausgeben, Gründe dafür gibt es ja genug und man findet immer einen. Bis bald Sarah.

Nov 052013
 

Erna ist deutsch paraguayerin und wurde 78 Jahre. Wir waren eingeladen und so wurde mit den Kindern und Freunden gefeiert . Erna lebt in Altos und die Kinder in Asuncion. Sie unternimmt sehr gern Busreisen und wenn Erna dabei ist, gibt es immer  viel Spaß. Ihre Kinder haben ihr ein Geschenk überreicht und natürlich mußte es auch gleich ausgepackt werden, seht Euch die Bilder an ich kann dazu nichts sagen und muß immer noch lachen. In Paraguay werden die Geburtstage für Erwachsene wie für Kinder gefeiert, da gibt es Tuten, Süßigkeiten, Masken, Lollis usw. Natürlich wird gegessen und zu fortgeschrittener Stunde ist immer eine Torte fällig, der Alkohol  fehlt selbstverständlich auch nicht. Nun viel Spaß bei den Bildern, wir hatten ihn reichlich.

 

 

 

 

merken