Jul 302012
 

Gastartikel von Martin

Was gibt es schöneres als sich zu sonnen? Nicht viel. Man kann es umsonst auf der Terrasse machen oder im Garten oder am Strand und an vielen anderen Orten. Alles was man braucht ist Sonne und die gibt es in Paraguay zum Glück fast jeden Tag. Gerüchten zu Folge ist das Sonnen sogar der Hauptgrund dafür, warum es in Paraguay soviele Deutsche, Schweizer und Österreicher gibt.

Sonnen macht Spaß und gesund

Sonnige Hängematte in Paraguay

Die Hängematte - Ein klassischer Platz zum Sonnen in Paraguay

Neben dem hohen Wohlgefühl und der meistens angenehmen Wärme hat das Sonnen noch viele andere Vorteile. So wird es unter anderem für die Produktion von lebenswichtigen Stoffen in der Haut, wie beispielsweise Vitamin D, benötigt. Dadurch sorgt es für eine verlängerte Lebenserwartung und viel Lebensqualität ohne Winterdepressionen.

Doch genug des Guten, da muss es doch einen Haken geben. Man bekommt ja ansonsten auch nicht viel geschenkt (einige mehr, andere weniger). Das Problem beim Sonnen liegt in der Dosierung und der Art der Sonnenstrahlen. Das Geschenk kann also leider nicht ganz nach dem eigenen Belieben genossen werden.

Sonnen ist nicht gleich sonnen – Sonnenbrand vermeiden

Die Technik dahinter ist eigentlich ganz einfach: Zu wenig und zu viel Sonne machen krank. Es muss das richtige Mittelmaß gefunden werden. Schuld daran sind die sogenannten UV-Strahlen, denn sie werden einerseits benötigt, verursachen andererseits im Übermaß aber Entzündungen in der Haut.

Die klassischen Symptome eines Sonnenbrands entstehen durch erweiterte Gefäße in den Hautzellen, die sich rot färben und bei einem Austritt von Flüssigkeit in das Gewebe Blasen bilden. Damit wäre man aber noch relativ gut bedient, denn in den schlimmsten Fällen verliert die Haut ihre Elastizität (Falten, ganz schlimm) oder mutiert sogar (Krebs, was will man da noch sagen).

Die Sonne richtig genießen

Männer sonnen sich in Paraguay

Männer sonnen sich gern in Gruppen und voller Montur an schattigen Plätzen

Um nur die guten Seiten der Sonne in Paraguay zu genießen, sollte man einige Grundregeln beachten. Viele davon kennt man natürlich schon lange und ignoriert man häufig:

  • Wenn die Sonne mittags im Sommer am höchsten steht, sollte man sich in Missachtung europäischer Maßstäbe möglichst nicht draußen aufhalten (Siesta gesichert!)
  • Egal was andere machen, nur der eigene Haut-Typ und die eigene Sonnenverträglichkeit zählen – Helle Haut braucht besondere Pflege
  • Nackte Haut ohne Sonnenschutz oder leichter Kleidung ist in Paraguay vor allem im Hochsommer nicht empfehlenswert
  • Sonnen mit Stil: Hut, Sonnenbrille und Lichtschutzfaktor 30 sind immer dabei
  • Bewölkung kann trügerisch sein – Blendet die Sonne trotzdem, gelten die Grundregeln
  • Männer sind entgegen weitläufiger Meinungen nicht allergisch gegen Sonnencreme

Wer lieber sonnt, statt läuft, kann zum Thema Sonnencremes und anderem auch mal im Internet bei www.mycare.de stöbern und etwas Neues ausprobieren.

Jul 302012
 

Nun mußten wir noch nach Caacupe zum Einkaufen. Caacupe ist ca 30 km von Altos entfernt. Am 8. Dezember kommen 1 Million Besucher zu diesem Wallfahrtsort aus ganz Paraguay und den umgrenzenden Ländern. Wir kaufen gern dort ein und ich habe auch schon geschrieben über Caacupe. Nun wollte ich Euch auch mal den Weg von Altos nach Caacupe zeigen, damit Ihr schon mal Bescheid wißt, wenn Ihr in Paraguay vielleicht mal Urlaub macht oder die liebe bucklige Verwandschaft besucht.

Jul 292012
 

Gast-Artikel von Renate

DIE STADT DER KUNSTHANDWERKER UND ZIEGELBRENNER

Unser Freund Rudi mußte heute für seinen Hausbau Ziegel aus Tobati holen.

Wir fuhren morgens um 7.00 Uhr mit seinem LKW los. Ich habe bei diesem interessanten Ausflug wieder viele Fotos gemacht um Euch daran teilhaben zu lassen.

TOBATI gehört zum Departement der Cordilleras. Es ist ungefähr 63 km von der Hauptstadt Asuncion entfernt.
Der Name Tobati stammt aus unserer Landessprache Guarani und bedeutet ” weißes oder fahles Gesicht “; da in dieser Gegend die Bewohner hellhäutiger waren. Das natürliche Vorkommen von Tonerde hat dazu geführt, daß fast jeder Einwohner dieser Stadt irgendetwas mit diesem Material zu tun hat. Als Töpfer von Kunstgegenständen oder in der Herstellung von Ziegeln und anderen Baumaterialien.

Nicht zu vergessen – die Holzschnitzer der beliebten Indianerköpfen, Ochsengespannen und vielem mehr.

Ich kann nur jedem empfehlen das Ausstellungshaus ” Villa Artesanal ” zu besuchen .

Dieses für dieses Mal, es folgen noch weitere mit Bilder.

Jul 262012
 

Wir waren in San Lorenzo einkaufen. Von San Lorenzo habe ich Euch ja schon Bilder gezeigt . Da ich ja nur Beifahrer bin und auch nicht in Klaus seine Fahrweise reinquatsche, hatte ich Langeweile und habe einfach mal ein paar Fotos aus dem Auto heraus gemacht. Von San Lorenzo nach Altos sind es ungefähr 40 km.

über Capiata geht es die Ruta 2 (Transamericana) entlang nach Itauguá und dann nach Ypacarai. Am Ortsausgang von Ypacarai ist auf der rechten Seite der Friedhof. Dann kommt die “Peaje” und da werden uns 5.000 Gs. abgeknöpft. Nur kommen wir nicht grossartig in den Genuss der bezahlten Strasse, schon nach 300m biegen wir nach San Bernardino ab. Schlau angestellt, bringt im Sommer bestimmt eine Menge Geld in die Kasse, wenn alle Welt die Wochenenden in SanBer verbringt. Vorher kommen wir aber noch an den netten Erdbeerverkäuferinnen vorbei, die winken immer so freundlich mit kleinen Körbchen voller Erdbeeren. Wir winken dann zurück. Da fällt mir ein, unser lieber Erdbeermann wartet bestimmt schon auf uns, wir müssen hin. Außerdem möchten wir ja auch gern mal wieder welche essen.

Von da wird komischer Weise unser Auto immer schneller. Ich kann es garnicht verstehen, je näher wir nach Altos kommen je schneller fährt unser Auto!  Natürlich werden da die Aufnahmen leider nichts mehr, aber unserem Auto stört es nicht, es will nach Hause.

Durch San Bernardino, den Berg hoch und wenn wir noch Mitfahrer haben, erkläre ich dann oben am Berg, dem wunderschönen Blick zum See, dass jeder Fahrgast einen Caipi ausgeben muss, oder laufen.

 

 

Jul 222012
 

sendet Großmutter Eleonore Blumhardt. Vielen Dank an Christel, Heidi, die mir geschrieben haben. Hier ist jetzt tiefer Winter und wir haben heute bei 25 Grad Wärme auf der Terrasse gesessen und Kaffee, bzw. Tee getrunken. Boris wollte auch gern Kuchen mit Schagsahne, aber ich durfte ihm nichts geben. Mir geht es noch sehr gut und die 100 will ich auf jeden Fall erreichen. Manchmal habe ich Sehnsucht nach Weimar, aber es ist zu weit weg. Ich bin viel auf der Terrasse oder mache kleine Spaziergänge und sehe viele Vögel, Kardinäle Banditen, so heißen die Vögel und es blüht und grünt. Wenn ich aus meinem Fenster gucke, sehe ich ganz viele Maracujas hängen, Mandarinen und Zitronen. Nun nochmals den Pflegerinnen und Chefs, die mich noch kennen und auch den Bewohnern herzliche Grüsse. Heute wollte ich mich nochmal bei Euch in meinem eleganten Outfit zeigen, sogar Boris staunte.

Ihre Eleonore Blumhardt aus dem fernen Paraguay.

.

Jul 152012
 

Am 14. 7 2012 um 20 Uhr in der Kathedrale zu Asuncion fand die Trauung  statt. Danach gab es eine sehr schöne Feier mit Essen, Trinken, Folklore, Spaß und Spiel. Natürlich stand das hübsche Brautpaar im Mittelpunkt bei ihren 350 bis 400 Gästen. Ich zeige Euch Bilder ab 20 Uhr bis früh 4.30 Uhr. Ein Bild von mir 4.30 aufgenommen und den beiden Männern, sie mußten noch ne Büchse Bier trinken.

trinken.

Jul 122012
 

Diese hübsche junge Katze wurde leider sehr mißhandelt . Sabine hatte sie aufgelesen und zu Dr. Weiss gebracht. Dr. Weiss hat sie gerettet und nun sucht die Katze ein liebevolles Zuhause. Die Katze braucht viel liebevolle Zuwendung und wird es dem Besitzer bestimmt danken. Die Arztkosten hat Sabine übernommen, kann sie aber selbst leider nicht behalten. Wer von Euch wäre bereit, dieses hübsche arme Tierchen zu nehmen ?.Sabine holt das Kätzchen selbst von Dr. Weiss ab und behält sie noch ca. 14 Tage und gibt ihr viel liebevolle Zuwendung. Natürlich ist sie dann gesund und munter. Bitte schreibt mir, oder meldet Euch im Forum, vielen Dank Siegrun

Jul 112012
 

Nun sind die kleinen Welpen schon 3 Wochen alt und Ihr müßt doch zugeben, sie sehen ganz hübsch aus. Wenn so viele kleine Hundchen darum wuseln, ich könnte sie alle nehmen und richtig mal knuddeln. Na gut, habe ich auch gemacht. Hier nochmals zur Erinnerung, sie sind zu verkaufen ab 12. Woche, aber nur in liebevolle Hände. Wer Interesse hat, melde sich bitte über meine Seite. Im vorherigen Bericht hatte ich ja schon mal geschrieben, Preis 300.000 Guarani, entwurmt, geimpft. Die Katzen sind nicht zu verkaufen, aber  ich wollte Euch auch mal paraguayische Katzen zeigen.

Jul 102012
 

Tags heute 22 Grad plus, nachts bis 3 Grad plus, gefühlte 15 Grad minus. Ich könnte nen Pelzmantel anziehen. Ich bin heute im Garten rumgelaufen um Euch ein paar winterliche Bilder aus Paraguay zu zeigen. Nun könnt Ihr ja noch neidisch werden und unsere Physalis ansehen, die schmecken ja sehr lecker und in Deutschland gibt es sie in  ganz kleinen Körbchen zu kaufen. Die Blüten und fertigen Früchte sind gleichzeitig an einem kleinen Stengel. Der Orchideenbaum steht in voller Blütenpracht, hier eine Blüte von der Nähe. Den Pilz würde ich ja nun nicht gerade essen wollen und Duffy, wie immer, neugierig.

Jul 062012
 

Hiermit möchte ich mich ganz toll für die vielen Glückwünsche zu meinem Geburtstag bedanken. Ich bin ganz überwältigt  wer alles an mich gedacht hat und habe mich ein bißchen überfreut. Dabei bin ich mit Geburtstagen selbst sehr vergeßlich, aber zum Glück wissen es Alle und verzeihen mir – hoffentlich -. In meinen Gedanken bin ich aber immer bei jedem Geburtstag wenn auch oft verspäte.  In Deutschand habe ich ja im Hochsommer Geburtstag und hier in Paraguay im Winter und heute ist richtiges Sch……wetter. Ich setze mich in Ruhe an meinen Laptop und lese alle Geburtstagswünsche nochmals durch. Natürlich werde ich Gesund bleiben und auch so bleiben wie ich bin und 200 Jahre werden und Euch mit meinen Berichten auf den Keks gehen oder und hoffentlich erfreuen.

Diese Kette hat Klaus selbst gefertigt und mir geschenkt !

        Eure  Siegrun

merken