Mrz 282009
 

Entschuldigung, aber immer vergesse ich irgendwas, nun fällt mir manches wieder ein und deshalb schreibe ich es gleich.

Nach vier Wochen muß man schließlich auch wieder einen Großeinkauf machen. Zuerst ging es nach San Lorenzo zu Ochsi darüber hatte ich schon geschrieben. Aber nach wie vor das Fleisch ist super und ich als Thüringer muß sagen , die Wurst schmeckt auch prima. Manchmal ein bißchen scharf, aber die Paraguayer essen scharf und es ist ein Mix deutsch paraguayisch und der ist, denke ich, gut gelungen. Betonen möchte ich besonders die Freundlichkeit der Verkäuferinnen. Sie bemühen sich unglaublich um den Kunden, da könnte sich manche Verkäuferin in Deutschland eine Scheibe abschneiden. Das nächste Mal mache ich ein Foto. Auch haben wir uns daran gewöhnt, daß immer zwei Bewacher mit Pistolen da sind, auch sie sind sehr freundlich und grüßen immer wenn man kommt.

Und, was ich schon lange schreiben wollte, mir ist doch sehr aufgefallen, daß es hier keine Kinderwagen gibt, jedenfalls habe ich noch keinen gesehen. Die Babys werden alle auf dem Arm getragen bis sie laufen können. Aber auch nicht auf dem Rücken. Mutter oder Vater mit Baby auf dem Arm und nebenher noch 3,4,5 kleine Kinder und alles die Eigenen. Gut, falls es Kinderwagen zu kaufen gäbe, wäre es bei den hohen, holperigen Bürgersteigen wohl Blödsinn und wahrscheinlich für die meisten Paraguayer auch unerschwinglich.

Gleich geht es weiter mit meiner chaotischen Vergeßlichkeit, verzeiht mir, aber ich bin nun mal so. Ein Glück oder Euer Pech, daß Ihr mich nicht näher kennt….

Fortsetzung folgt morgen

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken