Nov 132009
 

Nachbarn5Wir hatten ja die Mutter, Oma, Tante und Schwägerin von Maria eingeladen zu Kaffee und Kuchen, Kartoffelsalat und Wiener Würstchen. Ich hatte  versprochen, ihnen die Bilder im Internet zu zeigen und sie waren sehr überglücklich, daß ich von ihnen berichte.

Sie zeigten uns ihr Fotoalbum mit Bildern vom Geburtstag und waren ganz stolz, daß wir mit auf den Bildern sind. Hanne war auch mit Mann da um zu übersetzen, da ich immer noch kein spanisch kann. Nun hatte ich ja versprochen eine kleine Weihnachtsfeier zu machen, natürlich für alle Kinder , sie haben zwar kein Geld, aber sie wollen sich auf ihre Art und Weise mit beteiligen. Im Dezember treffen wir uns dann wieder um die Einzelheiten zu besprechen. Ich hoffe es kommt noch ein bißchen Geld von unseren Verkaufsseiten zusammen, es sind schließlich ca. 80 Kinder zu beschenken, aber mir vielmehr uns macht es auch viel Spaß wenn wir helfen können und diese Leute sind wirklich sehr nett und anständig.  Sie haben uns erzählt, daß sie alle untereinander irgendwie verwandt sind und sich auch gegenseitig unterstützen. Wir wollen uns außerdem jede Woche treffen um 1 Stunde zusammen zu laufen, wegen der schlanken Linie und sie wollen mir in dieser Zeit Guarani beibringen. Nun werden wir ja bald Hühnerbesitzer, ich lasse mich überraschen, aber sie möchten uns auch eine Freude machen und uns ihren Dank zeigen.

Ich lebe in diesem Land und möchte auch Freundschaft mit den Einwohnern dieses Landes halten, wir sind bisher nur freundlich behandelt worden egal wo wir hinkommen. Ob in der Kaufhalle oder der Tankstelle oder nur einfach so und das hat nichts mit Armut oder Reichtum zu tun. Hier gelten die Ausländer als Reich, in Deutschland würde mein Geld wohl nicht einmal für den Brückenbogen reichen.

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken