Jul 302012
 

Gastartikel von Martin

Was gibt es schöneres als sich zu sonnen? Nicht viel. Man kann es umsonst auf der Terrasse machen oder im Garten oder am Strand und an vielen anderen Orten. Alles was man braucht ist Sonne und die gibt es in Paraguay zum Glück fast jeden Tag. Gerüchten zu Folge ist das Sonnen sogar der Hauptgrund dafür, warum es in Paraguay soviele Deutsche, Schweizer und Österreicher gibt.

Sonnen macht Spaß und gesund

Sonnige Hängematte in Paraguay

Die Hängematte - Ein klassischer Platz zum Sonnen in Paraguay

Neben dem hohen Wohlgefühl und der meistens angenehmen Wärme hat das Sonnen noch viele andere Vorteile. So wird es unter anderem für die Produktion von lebenswichtigen Stoffen in der Haut, wie beispielsweise Vitamin D, benötigt. Dadurch sorgt es für eine verlängerte Lebenserwartung und viel Lebensqualität ohne Winterdepressionen.

Doch genug des Guten, da muss es doch einen Haken geben. Man bekommt ja ansonsten auch nicht viel geschenkt (einige mehr, andere weniger). Das Problem beim Sonnen liegt in der Dosierung und der Art der Sonnenstrahlen. Das Geschenk kann also leider nicht ganz nach dem eigenen Belieben genossen werden.

Sonnen ist nicht gleich sonnen – Sonnenbrand vermeiden

Die Technik dahinter ist eigentlich ganz einfach: Zu wenig und zu viel Sonne machen krank. Es muss das richtige Mittelmaß gefunden werden. Schuld daran sind die sogenannten UV-Strahlen, denn sie werden einerseits benötigt, verursachen andererseits im Übermaß aber Entzündungen in der Haut.

Die klassischen Symptome eines Sonnenbrands entstehen durch erweiterte Gefäße in den Hautzellen, die sich rot färben und bei einem Austritt von Flüssigkeit in das Gewebe Blasen bilden. Damit wäre man aber noch relativ gut bedient, denn in den schlimmsten Fällen verliert die Haut ihre Elastizität (Falten, ganz schlimm) oder mutiert sogar (Krebs, was will man da noch sagen).

Die Sonne richtig genießen

Männer sonnen sich in Paraguay

Männer sonnen sich gern in Gruppen und voller Montur an schattigen Plätzen

Um nur die guten Seiten der Sonne in Paraguay zu genießen, sollte man einige Grundregeln beachten. Viele davon kennt man natürlich schon lange und ignoriert man häufig:

  • Wenn die Sonne mittags im Sommer am höchsten steht, sollte man sich in Missachtung europäischer Maßstäbe möglichst nicht draußen aufhalten (Siesta gesichert!)
  • Egal was andere machen, nur der eigene Haut-Typ und die eigene Sonnenverträglichkeit zählen – Helle Haut braucht besondere Pflege
  • Nackte Haut ohne Sonnenschutz oder leichter Kleidung ist in Paraguay vor allem im Hochsommer nicht empfehlenswert
  • Sonnen mit Stil: Hut, Sonnenbrille und Lichtschutzfaktor 30 sind immer dabei
  • Bewölkung kann trügerisch sein – Blendet die Sonne trotzdem, gelten die Grundregeln
  • Männer sind entgegen weitläufiger Meinungen nicht allergisch gegen Sonnencreme

Wer lieber sonnt, statt läuft, kann zum Thema Sonnencremes und anderem auch mal im Internet bei www.mycare.de stöbern und etwas Neues ausprobieren.

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken