Mrz 272010
 

Mit dem Kleinbus 1.Klasse und zwei gefüllten Kühltaschen haben uns Rudi und Thomas über 1.000 km ein Stück von den obigen  Ländern gezeigt. Durch Paraguay am neuen Staudamm vorbei. Der Staudamm ist zum größten Teil schon überflutet und riesig groß, leider weiß ich nicht die Km Zahl. Natürlich wird da auch sehr viel gebaut und ein Naturschutzgebiet angelegt, denn die Vielfalt der Tierarten, Bäume usw. soll ja erhalten bleiben.

Weiter ging die Fahrt zu den Jesuitenruinen aus dem 18. Jahrhundert in Trinidad. Es ist eine sehr interessante Anlage und sehr gut gepflegt. Jeden Donnerstag wird sie Abends beleuchtet und das muß toll aussehen, leider haben wir es nicht sehen können, aber ein Grund wieder zu kommen. Abends sind wir dann in unser Hotel Papillon und haben uns bei gutem Essen, einem Glas Wein oder Bier verwöhnt. Wenn man ein, zwei, drei oder gar 4 Liter bestellt, bekommt man seine eigene Zapfanlage auf den Tisch. Sieht toll aus und das Bier ist schön kühl, obwohl ich kein Bier trinke,  macht es Spaß selbst mal an einem schön gedeckten Tisch zu zapfen.

Fortsetzung folgt

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken