Apr 142009
 

p1030222

die Ostertage sind immer schnell vorbei und hier in Paraguay gibt es nur einen Ostertag. Nun waren wir wieder bei unseren Nachbarskindern, aber diesmal nicht mit Vorankündigung und sind von Haus zu Haus, wie immer man es bezeichnen möchte und haben Süßigkeiten, Malstifte und Ausmalhefte,bunte Prinzessinenbilder, usw. verteilt und es macht uns jedes Mal wieder Freude wie diese Kinder sich freuen können. Die eine Mutter sagte, sie war ganz überrascht, als wir mit dem Korb angelaufen gekommen sind, sie dachte wohl wir fahren nur Auto. Natürlich mußte ich die Babys auf den Arm nehmen. Es ist schon ganz schön schwierig für mich, die Kinder auseinander zu halten, irgendwie sehen sie sich alle ähnlich, alle schöne schwarze Augen und schwarze Haare. Zum Schluß haben wir dann die Bonbon usw. in die Luft geworfen, daß hätte man sehen müssen, sogar die Großen haben sich drauf gestürzt, leider konnten wir diese Bilder nicht fotografieren, aber Ihr könnt Euch denken was da los war. Die Mütter laufen fast jeden Tag in den Wald mit ihren Kindern sobald sie laufen können und sammeln Zweige um Abends essen zu kochen. Nun kaufen wir so nach und nach Sachen für den Kindertag im August.

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken