Jan 172016
 

Wie schon berichtet , hatten wir ja öfter  keinen Strom, Internet usw. nun hoffen wir mal, daß der Strom für längere Zeit bleibt. Sonst gab es ja viel Regen und man konnte eigentlich jeden dritten Tag Rasen mähen. Zur Zeit ist es sehr  schwülwarm und mein Verstand der  ja ab und an mal in den heißen Sommermonaten etwas eingetrocknet war, fließt langsam aus, was hilft’s, es wird ja noch ein bißchen in meinem Gehirnskasten drinne bleiben. Wir waren zum Kaffee bei Ursula und Peter eingeladen und sie haben uns gaanz viel Bücher geschenkt da sie wieder weiter reisen möchten und sie ihr sehr schönes Anwesen verkaufen wollen. Hier könnt Ihr es Euch mal ansehen:

http://www.meinparaguay.net/immobilien/landhaus-mit-obstplantage-finca-luz-del-sol

Wir haben im Garten schon kleine Mandarinen, Zitronen, Grapefruit an den Bäumen und am Nußbaum die erste Blüte. Es blühen noch die Palmen und meine Erdbeersamen haben ihre ersten Pflänzchen produziert. Hoffentlich kann ich davon mal was ernten.

Gestern waren wir bei Käthi eingeladen zum Abendbrot. Käthi mit Gusti und Sohn Lucas hatten sich sehr viel Mühe mit dem super Essen gegeben und es war ein schöner Abend, man konnte bei bestimmt 28 Grad auf der Terrasse sitzen und die Sterne am Himmel sehen und bis nach Asuncion gucken. Ach ja, Gustis Kühe haben uns auch besucht, ich glaube sie wären gern mal ne Runde auf die Terrasse gekommen aber Gusti fand es wohl doch nicht so gut. Wir bedanken uns ganz herzlich  und kommen einfach mal wieder.

Heute war es so warm, daß wir nur im Haus unter der Klimaanlage waren, also habe ich die Zeit genutzt um mal wieder einen kleinen Bericht zu schreiben.

  2 Antworten zu “Januar 2016”

  1. Deine Geschichte vom Tag ist wunderschön. so wie die Bilder ausehen, war das ein schöner Nachmittag. Meine Frau und ich werden im März in Paraguay sein für 5 Wochen, hoffentlich ist bis dahin das Hochwasser weg. Wir sind in Villarrica. Bis bald auf eine Antwort
    MfG Rene u. Helga

  2. vielen Dank für Eure netten Worte. Villarrica ist ein ganzes Stück von uns entfernt. Ja, mit dem Hochwasser ist es schon schrecklich, wir merken zum Glück nichts davon. Im März wird es ja dann hoffentlich besser sein, dem El Nino muß ja mal langsam die Wasserpuste ausgehen. Zur Zeit ist es sehr, sehr warm und kein Regen.
    Herzliche Grüße Siegrun und einen guten Flug

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken