Okt 112017
 

Gastbeitrag von Pastor Ricardo Becker

Die Gemeinde San Bernardino ist eine kleine, evangelisch-lutherische Gemeinde, die im Jahr 1897 von deutschen Einwanderern, die sich in der eigens für diese deutschen Einwanderer gegründeten Stadt San Bernardino niederlieβen, ins Leben gerufen wurde.

Heute ist sie eine Filialgemeinde der Deutschen Evangelischen Gemeinde Asunción, die wiederum Teil der Evangelischen Kirche am Río de la Plata ist (www.ierp.org.ar www.ceaa.org.py iglesia@ceaa.org.py).

Von Anfang an war es den Einwanderern ein groβes Anliegen, sich zu treffen, um gemeinsam ihren Glauben zu feiern. So gründeten sie also die Deutsche Evangelische Gemeinde San Bernardino. Mit der Notwendigkeit, ihren Glauben zu feiern, ging das Bedürfnis einher, die Kinder in diesem Glauben zu erziehen. Deswegen wurde die Deutsche Schule San Bernardino gegründet. Als Klassenzimmer diente die Kirche und so war sie gleichzeitig einerseits der Ort, an dem die Kinder lernten und andererseits der Ort, an dem man sich traf, um seinen Glauben zu feiern.

Diese Gemeinde, die durch die Zeit hindurch das Bedürfnis verspürte, sich zu treffen um gemeinsam den Glauben zu feiern, setzt sich heute zusammen aus den Nachkommen eben jener Immigranten und anderen Familien, die später aus Europa immigriert sind. Zusammen mit nicht-deutschen Familien treffen sie sich weiterhin, um zwei Mal im Monat Gottesdienst auf spanischer Sprache – oft auch zweisprachig – zu halten.

Zur Zeit sind wir dabei, uns auf das “500-jährige Gedenken an die Reformation” vorzubereiten. Dies ist das zentrale Thema, das uns im letzten Jahr beschäftigt hat. Im Rahmen dieses Gedenkens haben wir letztes Jahr im November 2016 während des Konfirmationsgottesdienstes einige Bäume gepflanzt, die zum Projekt “Luther garden” des Lutherischen Weltbundes gehören. Gerade bereiten wir uns darauf vor, an der zentralen Feier dieses Gedenkens, teilzunehmen, die von der Evangelischen Kirche am Río de la Plata in Paraguay veranstaltet wird. Diese wird am 29. Oktober in Santa Rita (Alto Paraná) stattfinden.

Die Gemeinde San Bernardino ist eine Gemeinde, die allen Menschen offen steht, die gerne teilnehmen würden, unabhängig von ihrer ethnischen oder kulturellen Herkunft. Ein deutscher Einwanderer, der vor zehn Jahren nach San Bernardino kam, beschreibt die Gemeinde als “ein Zuhause, das allen Menschen offen steht, die einen Ort suchen, an dem sie sich zu Hause fühlen können.”

“… Deswegen komm, tritt ein in den Kreis mit allen, auch du bist wichtig, deswegen komm…”

Fotos: Siegrun

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken