Aug 232009
 

kinder3Nun habe ich von 11 Pfund Erbsen einen Kessel Erbsensuppe gekocht für unsere paraguayischen Nachbarn, mit Fleisch und vielen Würstchen. Sie hatten sich alle darauf vorbereitet und schon ein kleines Feuer vorbereitet und standen mit Tassen, Gläsern sogar ein paar Teller waren dabei, um Suppe zu Essen und wer keine Tasse hatte, mußte warten bis eine wieder abgewaschen war oder auch nicht. Wir hatten für die Kinder noch ein paar Bonbons und einen Fußball mitgebracht und ich habe mal so getan als ob ich auch Fußball spielen kann. Hanne, die uns fleißig mit ihrer Freundin beim Austeilen und Übersetzen geholfen hat, wird bestätigen können, daß es viel Spaß gemacht hat. Der kleine Emanuel (6), ist jetzt in die Schule gekommen und hat mir erzählt, daß er mal gern in den Ferien nach Deutschland möchte und da Fußball lernen möchte. Zum Schluß haben wir von ihnen auch noch ein Geschenkangebot bekommen. Sie wollen uns aus Dank ein Hühnerpaar schenken!!!!! Ich konnte es aber auch nicht ablehnen, nun werden wir noch Besitzer von Hühnern, muß aber ersteinmal lesen, wie man sie behandelt . Wir besitzen zwei Hunde, einen Papagei und ein Esel kommt auch noch, so langsam bin ich wohl kein Stadtkind mehr, aber es macht auch ganz viel Spaß. Auf jeden Fall werden wir wieder zu Weihnachten mit unserer Nachbarschaft ein kleines Fest feiern und Geschenke verteilen, sie sind sehr nett und dankbar, es macht uns einfach viel Freude mit ihnen. Vielleicht findet sich auch eine Fußballfamilie für den kleinen Emanuel damit er mal in Deutschland Fußball spielen kann.

Hier noch ein paar Bilder

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken