Jul 162010
 

[singlepic id=105 w=150 h=112 float=left]Ich gehe so ungern einkaufen, aber was sein muß, muß sein. Caacupé ist ca. 30 km von uns entfernt und da gibt es einen größeren Supermarkt, den „Nuevo Super“. Dort kann man für den täglichen Bedarf alles kaufen.

Es gibt auch ein paar deutsche Lebensmittel, z.B. Senf, geschnittene Champions, saure Gurken, Rotkohl im Glas, Marmelade und ….. Nutella!!! 400g für 39900 Guarani (6,50 €), also schweineteuer. Aber muß ich ja nicht kaufen. Es gibt aber gute einheimische Sachen, Mehl gleich mit Backpulver gemischt, im Puddingpulver ist auch der Zucker drin. Brötchen frisch und warm wie aus DDR Zeiten. Leider ist der Käse hier sehr teuer, überhaupt die Milchprodukte.

Haarfarben z. B., auch bekannte deutsche Marken aus Argentinien oder Brasilien, sind nicht übermäßig teuer. Alles in Allem kann man für weniger Geld gut einkaufen und bekommt alles wie in Deutschland.

An der Kasse stehen Schüler und packen die gekauften Waren in Plastiktüten (die nicht extra berechnet werden) und sie bringen die Ware bis an das Auto und verladen sie. Natürlich gegen ein freiwilliges Trinkgeld. Ich denke , so unterstützen sie ihre Familie oder müssen selbst für ihre Kleidung usw. sorgen. Auch sind sie immer sehr höflich und nett und ich habe schon einen kleinen Freund, wenn er uns sieht,  winkt er schon von weitem und freut sich wenn wir zu ihm kommen.

Ich finde es aber auch toll in San Lorenzo auf dem Markt wo die Einheimischen ihre Waren anbieten und es so schön chaotisch ist.

[nggallery id=3]

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken