Jan 082013
 

Gast-Artikel von Renate

In Paraguay ist es üblich, dass die Geschenke die Hl. Drei Könige bringen. Das entspricht ja auch mehr den biblischen Vorstellungen. Die Kinder stellen am Abend des 5. Januar Heu und Wasser bereit, damit die  Kamele auch sicher bei Ihnen Halt machen und die Hl. Drei Könige Ihre Geschenke abgeben.
?Rudi, der jedes Jahr die Kinder der Umgebung an diesem Tag beschenkt,hatte sich für dieses Mal etwas Besonderes ausgedacht. Er gestaltete die Hl. Drei Könige lebensgroß nach und montierte sie auf  seinen LKW. Der Bus bekam den Stern von Bethlehem aufs Dach. So entstand eine kleine Wagenkolonne mit der wir dieses Jahr durch unseren Ort fuhren und die Geschenke von Haus zu Haus verteilten. Bei Einbruch der Dunkelheit, kurz nach 8 Uhr abends fuhren wir los. Zuerst wir mit dem Bus vorweg und Rudi mit dem hell beleuchtetem LKW hinterher. Im Nu hatte es sich rumgesprochen und wir wurden schon sehnsüchtig erwartet. Es war ein schönes Erlebnis diese strahlenden Kinderaugen und die  glücklichen Gesichter der Mütter zu sehen.
Außer Santo Tomas fuhren wir auch noch in einen kleinen Ort namens San Miguel und Santo Domingo bei Paraguari, wo einige uns bekannte, arme, kinderreiche Familien wohnen. Wir beendeten unsere Fahrt um 1.00 Uhr morgens und Rudi hat an die dreihundert Kinder glücklich gemacht.

  5 Antworten zu “DIE HL. DREI KÖNIGE – LOS REYES MAGOS”

  1. eine super tolle Aktion

    muchas gracias an euch DREI und für euch auch ein ganz tolles 2013

    Krista aus SanBer

  2. Liebe Krista,
    Danke für Dein Lob, es gebührt in erster Linie Rudi, er hat wochenlang gebastelt…..
    Es hat Spass gemacht den Kindern eine Freude zu machen, es gibt keinen schöneren Dank als strahlende glückliche Kindergesichter zu sehen.
    Wir wünschen Dir ebenfalls ein glückliches, gesundes Neues Jahr, mögen all “ Deine Vorhaben zu Deiner Zufriedenheit gelingen.
    Liebe Grüße aus Paraguari Renate

  3. Rudi hat das Lob voll und ganz verdient, auch Dir liebe Renate gebührt ein großes Lob für Deine liebevollen Berichte die Du unseren Lesern schreibst.Man merkt, daß Du schon sehr lange in Paraguay lebst, liebe Grüße Siegrun und Klaus

  4. Danke, Siegrun, das mache ich gerne, mich hat von Anfang an interessiert,
    warum und wieso gewisse Sitten und Gebräuche bestehen.
    Ich weiß noch lange nicht alles und werde nicht müde, Norma und andere paraguayische Freunde mit meiner Neugier zu plagen; nein sie freuen sich über mein Interesse an Ihrem Leben.
    Vielleicht sollten wir uns Alle ab und zu in Erinnerung rufen, dass wir Gast in Ihrem Land sind – und ich muß rückblickend sagen , sie waren und sind tolle Gastgeber…..

  5. Toll was ihr immer so anstellt. Ich glaube gern, daß da viel Freude in der Luft lag. Wir wünschen euch Gesundheit und Kraft für das neue Jahr. Gruß Maikel und Fam.

 Antworten

(muss sein)

(muss sein)

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

merken